Startseite

Forum

Ratgeber

Gruppen

Nützliche Adressen

Gemeinschaft

Rezepte

Kolumne

amasta
02.06.2020 09:41:20 amasta hat ein Thema kommentiert Stress macht krank:  Ich liebe Gesundheit und was irgendwie mit der Gesundheitsindustrie verbunden ist. Wir alle verstehen, dass sich unsere allgemeine Gesundheit erheblich verbessert, wenn wir richtig essen, und wir weniger Stress haben. Ist es nicht offensichtlich, Jungs? Manchmal brauchen wir jedoch eine gute Quelle, um die anständigen Informationen wie diese zu erfahren https://www.transpersonal.de/ Hier finde ich immer neue Medikamente, die Frauen helfen, in guter Form zu sein und die Gesundheit zu verbessern! Das mache ich gerne!
onyohnson
31.05.2020 22:29:58 onyohnson hat ein Thema kommentiert Immobilienmakler:  Für Ihren Platz würde ich mich an die Granitwerkstatt in grabsteine-24.de wenden, um das Denkmal am Grab schnell und qualitativ hochwertig herzustellen. Sie können einen Ratenzahlungsplan ohne Zinsen ausstellen und erhalten bei Bestellung auf der Website einen zusätzlichen Rabatt von 5%. Sie machen Denkmäler aus Marmor und Granit.
onyohnson
31.05.2020 22:27:55 onyohnson hat ein Thema kommentiert Geschenk für Eisnarrin:  Masters schickte mir einen Auftrag für Mal- und Verputzarbeiten von der Firma raum-maler.de, sie hat alle geplanten Arbeiten perfekt abgeschlossen, eine sehr gewissenhafte Person, ich bin bereit, sie jedem zu empfehlen.  
onyohnson
31.05.2020 22:26:20 onyohnson hat ein Thema kommentiert Neue Haustür gesucht:  Guten Abend alle zusammen! Ich kann Ihnen sagen, dass Sie in vielen Geschäften im Katalog nachsehen, eine Farbe, ein Modell und eine Bestellung auswählen. Und schon wird ein Spezialist Messungen vornehmen, und dann müssen Sie etwas warten. Möbel sind für mich nicht lange gemacht. Sie haben es uns schnell angetan, weil es ihr Geld ist. Der Autor hat kürzlich verschiedene Küchen gesehen, die hier bestellt werden konnten prisma-traumkueche.de
 
malou
26.02.2015 17:17:09 malou hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: tut mir leid :/ such im internet nach einer selbsthilfegruppe vielleicht gibt es eine in deiner nähe oder ein internetforum. ansonsten kannst du deinen arzt danach fragen vielleicht hat er eine lösung für dich.
malou
26.02.2015 17:12:26 malou hat einen Ratschlag gegeben Ratgeber: nicht jeder bekommt sie oder alle 4... ich hatte drei wurden jedoch alle entfernt. du kannst deinen zahnarzt oder kieferorthopäden fragen und ggf eine zweitmeinung einholen. wenn sie weh tun würde ich sie schon entfernen lassen viel glück
11.08.2014 22:39:51 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lesen Sie dazu am besten den ausführlichen Artikel
11.08.2014 22:38:53 neuer Ratgeber Antwort Wie lange soll/kann man stillen?: Lese dazu am besten den ausführlichen Artikel
 
Musiker
Für alle die Musik in all ihren Facetten lieben
Serienjunkies
Für Leute die süchtig nach Fernsehserien sind
News Update
Für alle, die gerne unterwegs sind!
Ich möchte alles erleben
Für alle, denen das nicht reicht, was sie bereits kennen und wissen. Für die, die gerne ausgefallene Sportarten machen oder sich gerne in verschiedene Richtungen weiterbilden wollen. Und natürlich auch für die, die sich hier ein paar dementsprechende Ideen einholen oder Erfahrungen austauschen möch
 
 
die neuesten Artikel
 
 
Forum FORUM SUCHEN Forum - Mit Freunden teilen
die-frau.at Forum  >  Gesundheit  >  Allgemeine Gesundheit

Was hilft bei Schwindel am Morgen – Erfahrungen gesucht?

ZEIGE POSTING AN:

29.05.2019 21:31:20flowerpot   |   Anzahl Postings: 4  |  offline

 

Hallo liebe Community,

 

ich bin erst seit kurzem dabei, aber will dieses nette und hilfsbereite Forum gleich dazu nutzen, um selbst mit einer Frage anzukommen:

seit ein paar Wochen leide ich immer wieder an leichten Schwindelanfällen. In meinem Kopf dreht sich dann alles und ich habe mit Übelkeit zu kämpfen.. Meistens kommt es beim Aufstehen dazu.  Ich weiß leider nicht womit das zusammenhängen könnte, vielleicht mit dem Stress oder meinen Verspannungen, keine Ahnung..

Vielleicht hat ja jemand von euch bereits ähnliche Erfahrungen gemacht oder kennt diese Symptome. Hilft euch ein bestimmtes Mittel bei diesem Schwindel oder kennt ihr sonst hilfreiche Tipps?

 

Ich bedanke mich bereits jetzt schon für eure Zeit und Antworten!

Alles Liebe

< ="text/">

 

05.03.2020 09:52:11senko   |   Anzahl Postings: 50  |  offline

Und, ist es denn besser geworden?

Also, ich an deiner Stelle wäre auch mal zum Arzt gegangen ... ich mein' er wird ja am besten wissen, was zu tun ist bzw. dann ja auch die Ursache herausfinden! Ich mein' von nichts bekommt man keinen Schwindel etc.! Denke aber das es dann sicherlich nichts Ernstes war, oder?

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es dann auch am Immunsystem liegen könnte! So bald dieses schwächer ist, merkt man es so oder so! Also, ich zumindest schon ;) Solltest echt mal auch daran arbeiten... in diesem Sinne kann ich dann Biolectra Brausetabletten und Kapseln empfehlen, klick!

 

Wie auch immer, ich wünsche dir Gute Besserung!!!

 

30.03.2020 12:10:34tuschtusch   |   Anzahl Postings: 57  |  offline
Schwindel kann viele Ursachen haben. Wenn es gleich morgens beim Aufstehen ist, würde ich davon ausgehen, dass der Kreislauf noch nicht in Schwung gekommen ist und man da langsam in den Tag starten sollte. Kennt man ja beispielsweise auch wenn man zu schnell aufsteht von der Couch oder dem Arbeitsplatz. Dann wird mir auch hin und wieder schwarz vor Augen und alles dreht sich. Nach ein paar Sekunden ist dann wieder alles in Ordnung. Glaube das hat dann mit der Durchblutung des Kopfes zu tun. Man sollte mal eingrenzen um welche Art des Schwindel es sich handelt. Dann kann man schon ein wenig eingrenzen worum es sich handelt. Ich denke als ersten Schritt kann man schon selbst etwas gegen den Schwindel unternehmen. Einerseits natürlich immer auf eine gesund Lebensweise achten, Sport und die allgemeine Kondition nicht vernachlässigen, genügend essen und trinken. Dann sollte es schon seltener zu Schwindelattacken kommen. Wenn dann trotzdem noch Anfälle kommen, kann man meiner Meinung nach auch Vertigoheel oder ähnliches probieren. Vielmehr wird einem der Arzt am Anfang auch nicht raten. Erst wenn dann trotzdem noch die Anfälle kommen, würde ich zum Arzt gehen. Davor aber schon selbst darauf achten ob man ein gewisses Muster erkennen kann. Also wenn tritt der Schwindel auf und welche Art von Schwindel ist es.
 

31.03.2020 18:11:28zimterella   |   Anzahl Postings: 52  |  offline

Sicher, kann am Kreislauf liegen. Oder auch ein Lagerungsschwindel oder etwas anderes sein. Wenn einem nur gelegentlich mal leicht schwindelig wird, kann man das sicher erst mal beobachten. Passiert es hingegen häufig oder sind die Schwindelattacken stark ausgeprägt, würde ich persönlich dazu tendieren das zeitnah mit einem Arzt zu besprechen und abklären zu lassen. Wenn man eingrenzen kann, was die Ursache ist, ist es auch einfacher zu wissen, was man dagegen tun kann. Die Erfahrungen, dass man mit sanften, homöopathischen Mitteln oft viel erreichen kann, habe ich aber auch gemacht. 


editiert 31.03.2020 18:12:13 von zimterella
 

07.04.2020 10:52:06tuschtusch   |   Anzahl Postings: 57  |  offline
Ich denke man kann ja durchaus mal selbst tätig werden. Gerade wenn man es mal mit sanfteren Methoden versucht und nicht gleich zu Medikamenten greift. Medikamente würde ich dann ohne Anweisung des Arztes auch nur nehmen wenn ich schon in der Situation war und mir das Medikament geholfen hat. Wenn man es dann nicht selbst in den Griff bekommt muss man letztlich so und so zum Arzt. Wenn man aber immer gleich zum Arzt läuft ohne selbst etwas zu unternehmen, wird es darauf hinauslaufen, dass der Arzt nichts anderes tut als dir die Anweisungen zu geben, die man so und so selbst gemacht hätte. Wenn man da zum ersten Mal mit einer Beschwerde zum Arzt geht, ist es ja auch nicht so, dass man da gleich mit dem stärksten Medikament anfängt. In dem Fall wird der Arzt dann ebenfalls zu Vertigoheel oder ähnlichem raten und man soll eben beobachten ob es besser wird oder nicht. Wenn nicht dann wird er den nächsten Schritt anordnen.
 

29.04.2020 20:50:26zimterella   |   Anzahl Postings: 52  |  offline

 Natürlich, oft kann man mit vermeintlichen Kleinigkeiten schon eine gute Besserung erzielen. Das gilt aber, finde ich, nur, wenn man schon weiß, was mit einem los ist und bereits Erfahrungen damit gemacht hat, was einem in dieser Situation hilt. 

Wenn man ein neues Beschwerdebild hat, halte ich es immer noch für besser, dem erst mal auf den Grund zu gehen. So, wie ich es meistens erlebt habe, schießen auch die meisten Ärzte nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen, sondern versuchen es erst mal sanfter. Und in der Apotheke bekommt man, finde ich, auch oft gute Tipps. Auch darüber, ob man etwas längerfristig einnehmen soll oder zum Beispiel nur dann, wenn Beschwerden auftreten. Gibt da ja auch unterschiedliche Einnahmeschemata, oder? 

 

 

30.04.2020 12:20:28tuschtusch   |   Anzahl Postings: 57  |  offline
Ja da wird man wohl lesen müssen, wie man welches Mittel einnimmt. Wenn es um Schwindel geht, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es da so sein kann, dass man zu festen Zeiten das Mittel nehmen muss und mal wenn der Schwindel da ist. Eventuell muss man auch etwas auf leeren Magen einnehmen. Möglichkeiten wird es da viele geben. Letztlich glaube ich aber persönlich nicht, dass es so einen extremen Unterschied macht. Aber ich lasse mich da gerne belehren. Meiner Meinung nach geht es ja darum, dass der Stoff der helfen soll, in den Körper gelangt, wann ist da wohl ziemlich egal. Nüchterner Magen mag wohl für die Aufnahme besser sein. Ich würde es jetzt nicht absichtlich falsch machen, doch denke ich, geht die Welt nicht unter wenn man es mal anders macht. Trotzdem sollte man die Anweisungen von Arzt oder Apotheker folgen oder den Packungsbeizettel lesen:)
 

02.05.2020 19:36:06zimterella   |   Anzahl Postings: 52  |  offline

Schwindel ist ja, wie gesagt, nicht gleich Schwindel. Soweit ich das jetzt mal nachgelesen habe, ist es bei Vertigoheel so, dass erwachsene Betroffene die Tabletten oder Tropfen in der ersten Zeit dreimal täglich einnehmen sollen, im Akutzustand geht wohl auch etwas mehr. Sobald eine Besserung der Beschwerden eintritt, kann die Häufigkeit der Einnahme auch reduziert werden. Beim Arzt oder Apotheker kann man auch immer nachfragen, ja! Und gerade wenn die Schwindelattacken heftig sind oder länger anhalten, gehört das ja ohnehin abgeklärt. Meiner Meinung auch dann, wenn man es mit sanften Mitteln gut im Griff hat, weil es ja nie schadet zu wissen, was die Ursachen sind. Gute Besserung! 

 

GEHE ZU:

die-frau.com

Der Mann des Tages

Bernardo Arriagada

 

Rezept der Woche

Zitronenmarmelade

Kolumne  
Marvel(lous)!

On Thursdays, we're Teddybear Doctors

Marvel(lous)!

Umfrage Weiter nach alle

Ich kaufe mir Kleidung... 






Nützliche Adressen Verzeichnissuche